schon wieder nach mitternacht

und der mond ist rund und prall (am 31. ist vollmond).

heute bin ich ganz schön rumgegondelt mit dem alten peugeot. die handbremse funktioniert nicht und die tankanzeige schlägt wild aus zwischen halb voll und leer, obwohl ich für dreißig euro getankt hatte. beim bremsen aus höherer geschwindigkeit (ich fahr eh höchsteins 120) muß ich pumpen. leichte übung, mich darauf einzustellen, aber ich habe mit diesem auto zu wenig erfahrungswerte, um mich richtig zu entspannen.

ich hatte ein stelldichein mit einer inter-essanten donna, die auch schon alte  kundin von emiko war. nachdem sie mich zuhause schon reich beschenkt hatte … 

(unter anderem hat sie mein geliebtes himmelfarbenes leinenjackett, das ich immer zusammen mit dem weißen strampelanzug anziehe, sehr schön repariert und damit zu einem wirklichen einzelstück veredelt. ich liebe solche handschriftlichen spuren auf meinen kleidern!)

… sind wir zusammen zu emiko gefahren. ich habe mich mit ihr beratschlagt über mögliche anwendungen und sie als (meine) neue kundin dort eingeführt. und gleichzeitig konnte ich – letzte gelegenheit vor meiner fahrt nach norden – meine vorräte für den omnibus auffüllen. die abwicklung der unterschiedlichen geschäfte war dann so lebhaft mehrgleisig, daß ich einen posten vergessen habe (das wird jetzt kompliziert).

unseren breitbandigen analogen austausch haben wir dann noch mit üppigen eisbechern gekrönt.

  

30.07.2015 - 00:59