christopher alexander

das ist die entdeckung meines winters – im vorigen winter war ich bei der lektüre von charles eisenstein auf sehr schöne zitate gestoßen. da hab mir aus amerika drei dieser vier bände schicken lassen und diese drei eigenartigen, großen & schönen & teuren bücher erwartungsfroh im omnibus herumkutschiert und mich in meiner wohnung gleich reingestürzt – es haben sich gedankengüter aufgetan. gestern habe ich mit dem vierten band angefangen …

hier als kleiner lekkerbissen: die 15 fundamentalen eigenschaften, die das dynamisch oszillierende leben aufweist – von der mikrobiellen bis zur galaktischen ebene: das war meine winterliche reise durch die innenwelt. die er-fahrungen werden sofort meine fahrt mit dem omnibus befruchten – ich scharre schon mit den nackten füßen.

es lohnt sich, den mal zu kugeln. für die letzte oya habe ich ein kleines „lied“ aus dem vorwort herausgeschrieben und mein freund matthias fersterer hat das mit ausdrücklicher erlaubnis aus californien kundig übersetzt – das ist eine schöne einstimmung auf seine arbeit.

09.04.2018 - 01:56