fliegender wexel

schlagartig sind wir in der großstadt – auf einem unbekannten kahlen platz im flutlicht. zwei niedere amtspersonen wollten mich für die nacht verjagen – am ende sind sie mit drohend erhobenen zeigefingern abgedampft.

ein neues trio für drei tage in der großstadt: das fühlte sich ziemlich absurd an. jonathan war noch nie am omnibus und in der großstadt gehen einzelne sammler im gewimmel unter, wenn sie keinen ankerplatz finden oder aus dem sammeln einen tanz im rhythmus der stadt machen. in meinem kopf ratterte die rechenmaschine.

die beiden haben mir richtig leid getan, denn ich hatte ideale bedingungen. ich stand mit schlanken füßen wie auf dem präsentierteller im schatten und konnte mich lokker verausgaben. jonathan ist sofort voll eingestiegen und auf simone kann ich mich sowieso verlassen. hier sind sie am ende des zweiten tages zu sehen, als sie errechnen, daß wir bis jetzt 5.035 unterschriften gesammelt haben – besser gehts nicht.

16.05.2018 - 01:33