mäus‘chen

ich habe so gelacht, als ich das erste mal seinen kosenamen gehört habe – als „kleinster“ unter lauter riesen. er ist wieder unser pfleger & seelenmasseur. der chef ist offline auf mauritius. seine vertretung ist jürgen – der jüngste. die beiden haben uns liebevoll & aufmerksam aufgenommen und mir den schlüssel für die werkstatt überlassen.

seit einem jahr sind die sanitären anlagen meine sorgenkinder – heizung & warmwasser. im winter haben wir nur erfahren, daß wir vom hersteller keine hilfe erwarten können. wir haben keine lösung gefunden. es knakkte ungefähr zwanzig mal, ehe der brenner für das warme wasser gezündet hat und das gebläse war sehr laut …

nun haben die beiden das wunder vollbracht, den womöglich weltweit einzigen spezialisten aufzutreiben, einen winzigen betrieb in mönchengladbach. gestern habe ich von logistischen improvisationen gesprochen und gleich heute hatte ich die gelegenheit: mäus’chen hat die heizung ausgebaut und fachmännisch in dem kastenwagen der firma verstaut und mir einen navi programmiert. jürgen hat mir ein bündel geldscheine für die reparatur in die hand gedrückt und ich bin mit dem firmenwagen mit voll runtergedrehten seitenscheiben nach mönchengladbach gefahren. auf dem hof gab es außer wohnmobilen auch eine gut besuchte imbißbude. ein mann kam freudestrahlend auf mich zu, der den omnibus beharrlich in ein kleines dorf nahe iserlohn eingeladen hatte, bis freya ihn erhört hat und vor zwei jahren sogar selbst bei dieser veranstaltung dabei war. in mönchengladbach entdeckt der mich ohne omnibus, im auto einer lkw-werkstatt. wir haben uns kurzgeschlossen & ausgetauscht – mich würde es freuen, wenn wir wieder was zusammen machen würden.

und flugs war die heizung repariert und ich konnte mich auf den rückweg begeben. es war mir ein vergnügen, mäus’chen beim einbau der heizung zu beobachten und ihm bei bedarf zu assistieren – er arbeitet sehr geduldig & genau, mit einer vorliebe für spielerische lösungen. am ende fiel uns ein stein vom herzen, als der boiler nahezu geräuschlos funktionierte.

ich habe heute das neue buch von otto scharmer angefangen – es ist sehr auf die praktische anwendung ausgerichtet und hilfreich für die kunst des lebens.

morgen gehen die logistischen improvisationen weiter mit der koordination von mindestens drei terminen …

28.06.2018 - 02:09