unsere rettung

an den beiden abenden in marktoberdorf war dieses wunderschöne kino unsere rettung vor der kälte (die gasflaschen flutschen nur so durch). christopher hat es während der fahrt digital ausgekundschaftet. es ist denkmalgeschützt und lag jahrzehnte im dornröschenschlaf. eine kinoenthusiastin hat es wachgeküßt – es wird von freiwilligen in betrieb gehalten – ein saal und fast jeden tag ein anderer film. am ersten abend lief ein film über renzo piano und ein meisterhaftes ensemble, das er in santander in die mitte der uferpromenade gebaut hat. mein inter-esse war voll entflammt, besonders weil renzo piano, der inbegriff eines eleganten, kultivierten italieners, in italienischer & englischer sprache ausführlich über seine arbeit und seine künstlerische entwicklung geredet hat – das war ein ohren- & augenschmaus.

am zweiten abend lief „yuli“, die geschichte eines schwarzen kubanischen ballettänzers, der ein weltstar wird und am ende als choreograf nach kuba zurückkehrt … schöne, sinnlich aufregende menschen, traumhafte bilder von havanna – da könnte ich mich sehr wohl fühlen.

15.05.2019 - 23:21