zweite etappe

sind die unverhofften einkehrtage in klein jasedow. zum ersten mal sind wir aus dem norden durch abenteuerlich schmale alleen gekommen. während der fahrt haben wir erfahren, daß theodor ein paar jahre ganz in der nähe gewohnt hat …

obwohl er mitten in der vorbereitung eines rituellen fests für seine beiden kinder steckte, hat uns matthias freundlich empfangen & eingewiesen.

wir stehen wieder an der „hauptstraße“ gegenüber vom klanghaus und der wunderbaren demokratischen schule.

theo hat herausgefunden, daß der omnibus bei google maps genau an der stelle beim holunderfest im frühsommer vor einem jahr zu sehen ist:

schon wieder so ein wink des himmels.

bei schönstem wetter konnten wir ganz entspannt ankommen und nach & nach die schönsten willkommen erleben.

besonders willkommen geheißen fühlte ich mich von dem riesigen erdgong. mit 1,5 meter durchmesser ist er der einzige seiner art und fühlt sich an wie für mich gemacht.

da kann ich mich voll verausgaben in der nacht & heilsame anwendungen machen, denn das klanghaus ist ein heiliger ort.

29.08.2019 - 01:08