templin

das alte rathaus beherbergt heute nur noch die touristen information und einen seniorinnenclub – außerhalb der stadtmauer gibt es einen sehr nüchternen verwaltungsbau. innerhalb der stadtmauer sind leuchtreklamen verboten und die traufhöhen tendieren zu zwei geschossen. in dehdeherr-zeiten war dies das einzige „moderne“ warenhaus in der stadt:

und das die einzige tankstelle:

zwischen plattenbauten die keimzelle des arbeiter- & bauernstaats:

ich bin ganz gerührt von soviel nüchternheit und gutem willen – sie haben geglaubt, auf der basis der kleinfamilie alles ausrechnen zu können und sich in den zahlen verirrt.

die altstadt hat das alles ziemlich ungerührt überstanden und schickt meine fantasie auf reisen. ich danke dem himmel & meinen engeln für diesen schönen ausklang der tournee, unbehelligt von konsumterror & informationskrieg.

das schönste ist, daß wir dabei auch quantitav ziemlich erfolgreich sind und uns auch durch nieselregen nicht die laune verderben lassen.

22.10.2020 - 00:13