die fleißige sofia

sofia ist die fleißigste persona, die ich kenne und inspiriert mich ungemein: unter traumhaft schönen äußeren umständen sind wir beide am sonntag morgen aufgestanden, haben geruhsam & zufrieden gefrühstückt – und uns zu einem voll synchronisierten duo kurzgeschlossen.

und sie hat unvermittelt begonnen, den omnibus einmal wirklich gründlich zu pflegen. elektrisiert habe ich registriert, daß sie wirklich alles freigeräumt hat, selbst kleinkram & kinkerlitzchen, die wochenlang irgendwo rumstehen und zusammenklumpen. und sogar den ständer, an dem eine beuys-postkarte hängt: in der handschrift von joseph beuys steht da: „jeder griff muß sitzen“

das hat mir soviel freude gemacht, daß ich mich volle kanne in eine ballett-improvisation mit dem titel „reinigung“ gestürzt habe – sofia ist eine echte ballerina. als ich sie kennenlernte, ist mir als erste beschreibung „gazelle“ eingefallen. jetzt kenne ich sie viel besser und weiß, daß sie eine künstlerin ist. so schön graziös. wir waren in einem einklang, der umfassender war als wir beide. für mich endete der tanz damit, daß ich mit den fingernägeln kleine schwarze wachsreste zwischen den tränen des blechs herausgeporkelt habe. 

wir lachen viel und amüsieren uns köstlich. wir experimentieren mit telefühlie & gedankenübertragung, solange wir die gelegenheit haben. das kitzelt unsere fühlinnen & antennen.

wir können völlig entspannen & loslassen. für mich fühlt sich das an wie der siebte himmel ! danke, sofia – und wenn ich dir arbeit abnehmen kann, stehe ich stets bereit, voll zu diensten.

27.09.2016 - 00:46