wo war ich ?



ach ja, bei meinem geburtstag, der sich dieses jahr über drei tage ausbreitete, denn schon am vorabend erreichten mich sofia’s brief & freya’s päckchen … und dann auf allen kanälen nach & nach die schönsten glückwünsche.

den ablauf des eigentlichen geburtstags hab ich ja gestern schon beschrieben, aber es ging in der nacht noch munter weiter: um ein uhr morgens rief mich sofia an und gratulierte mit ihrer stimme „nachträglich“ und wir haben in trautem einklang eine stunde geredet.

und mit ihrer hilfe hat sich dann für mich auch erst die größte überraschung erschlossen: mathias, mein lieblingsbursche, hat mir auf ausgeklügelte weise sein gesellenstück zugespielt, anspielungsreich über „wo lang“, das mir sehr am herzen liegt. er hat ein jackett an (das hab ich bei ihm noch nie gesehen) und ruft mir seine glückwünsche von einem inter-essanten turm auf seinem heimatgelände am bodensee zu. damit hat er mich gleichzeitig geködert, ihn unbedingt auf der diesjährigen tour mit dem omnibus zuhause zu besuchen.




ich habe mich sooo gefreut und erkläre ihn hiermit offiziell zum meisterschüler.

und freitag gings dann lustig weiter … ich habe lange mit gabriele telefoniert, nachdem ich am vormittag ihre verrückte omnibuskarte aus dem briefkasten gefischt hatte.

 und ich habe freundlich & entspannt mit brigitte unten in der küche zusammengesessen und mich auf den neuesten stand bringen lassen. sie hat mir auch einen afünf-umschlag von johannes überreicht, in dem sich eine achtungsvolle zeichnung mit seinen glückwünschen befand. er war tatsächlich am donnerstag hier und hatte erwartet, daß es – wie im vorigen jahr – bei brigitte unten kaffee & kuchen gibt.

am samstag kam dann noch jan, der am freitag von seiner oma das erste auto seines lebens geschenkt bekommen hat, zu mir hoch und hat mir angeboten, mir beim aufbau meiner regale zu helfen, den ich lustig seit zwei wochen vor mir herschiebe …

so, ich glaube, jetzt bin ich wieder auf dem laufenden.



19.02.2017 - 18:47