unisono

so haben wir in der zeitung für die volksinitiative geworben – in heißem augustwetter. sofia ist so bienenfleißig, daß wir mit dem omnibus zusammen so eine art mini-superorganismus bilden. deshalb knabbert sie auch so gern blütenpollen:

wir haben uns umstandslos synchronisiert und völlig zwanglos auf die arbeit konzentriert. volle kanne. am abend stand der zähler bei 6.372 unterschriften still. eutin war perfekt als letzter tag!

nach der arbeit sind wir am großen plöner see entlang durch alte alleen & wälder gekurvt, auf schmalen wegen. abenteuerlich schön. für das wochenende stehen wir bei reinhard knof in nehmten, einem dorf am südzipfel des sees mit 280 einwohnerinnen. wir stehen schön abseits hinter dem feuerwehrhaus / kindergarten und sind mit allem bestens versorgt.

reinhard und seine familie haben uns gastlich umsorgt & bewirtet. reinhard ist im gemeinderat und in der freiwilligen feuerwehr und voll berufstätig und der vertrauensmann der volksinitiative – das kann ich nur staunend bewundern! menschen wie er machen politiker überflüssig. mir gefällt auch die gewaltlose art & weise, in der er die volksinitiative plant & organisiert.

heute morgen hat er sophia zum bahnhof gefahren und das verbleibende trio hat sich in schönster einhelligkeit & bedingungslosem austausch um den omnibus gekümmert – hier zum abschluß eine koproduktion von uns beiden:

jetzt ist sie weg und ich bin ganz erfüllt von diesen schönen tagen …

27.05.2018 - 02:16