allerlei freuden berg

der park war malerisch schön – und am freitag mittag hat uns unverhofft maxie mit ihrer ganzen familie einen gegenbesuch abgestattet – das war ein lebhaftes & freudiges wiedersehen bzw. kennenlernen … mieke & inse & hinnerk & die schönste bäuerin, die ich kenne.

pia lebt eine halbe stunde entfernt und christopher plant ein praktikum auf einem bauernhof – es ergaben sich mal wieder die schönsten kreuzungen & netzknoten. mieke & inse entwickeln sich primabella.

in allen drei nächten hatte ich ausführlich gelegenheit, den großen gong zu spielen und mit den trommelstöcken zu experimentieren, die ich mir unterwegs zugelegt habe. davon abgesehen spiele ich am liebsten mit bloßen händen und der gongjacke. so direkt wie möglich.

jetzt bin ich die letzte nacht im omnibus und beginne, mich zu häuten und auf den transit vorzubereiten. und dabei nicht die gute laune zu verlieren. gestern nacht habe ich lange mit enoch telefoniert – eine weitere freude. jedenfalls ist das ein eigenartiges zwischenreich, in dem ich mich gerade befinde.

14.11.2018 - 01:15