märchenhaft

wir waren die allerersten, die auf diesem platz stehen durften, nachdem die brücke vor jahren restauriert wurde. fast den ganzen tag standen wir in der sonne.

geradeaus geht es runter ins gewimmel des kornmarkts und der fußgängerzone. wir sind heute morgen die brücke weiter heruntergefahren, weil wir so, wie wir nachts standen, die sicht eines ladens für kinderkleidung in die stadt versperrten an diesem besonderen markttag. heute haben in rheinland-pfalz erst die osterferien begonnen. ich habe ohne umstände den platz gewexelt und ein schönes gespräch mit der inhaberin über unsere arbeit und über das bayrische volksbegehren geführt, das im übrigen sehr viele mitbekommen haben.

es hat uns überhaupt nichts ausgemacht, daß wir ziemlich schräg standen. fast alle menschen reden bewundernd über greta thunberg und die schülerinnen. sie erzählen mir empört, daß ausgerechnet im land der grünen jetzt die ersten sanktionen angedroht werden. zum kotzen.

ich hatte heute namenstag und habe diesen außerordentlichen platz als schönes geschenk empfunden.

19.04.2019 - 01:52