???

das hat schon beim ersten mal vor 10 jahren höchste aufmerksamkeit bei mir erregt: gleich um die ecke ein bert-brecht-weg – in dieser fast kitschigen idylle. ich habe dann herausgefunden, daß bertold brecht nach dem kommerziellen erfolg der dreigroschenoper ganz kurz mal reich war und sich ein schönes auto und eben dieses haus in utting gekauft hat – auf den bildern aus dieser zeit sieht er ganz verwegen aus – wie eine zwanziger-jahre-variante von david bowie, in leder und mit schiebermütze & zigarre. ein prähistorischer pop star. daß ich früh fast alles gelesen habe, was er geschrieben hat, hat sehr zur entfaltung meiner persönlichkeit beigetragen. ich bin ihm grundsätzlich dankbar dafür.

hinter meinem fahrersitz liegt schon immer ein kleines rotes, brikettförmiges buch (1.400 gebetbuchseiten) mit allen seinen gedichten – da habe ich zwei gedichte gefunden, die er diesem haus gewidmet hat: das erste, lange heißt „zeit meines reichtums“ – und das zweite hat er nach der lektüre viele jahre später in los angeles im exil geschrieben:

ich zitiere:

beim lesen von „zeit meines reichtums“

die lust des besitzes fühlte ich tief, und ich bin froh sie gefühlt zu haben. durch meinen park zu gehen, gäste zu haben

baupläne zu erörtern, wie andere meines berufs vor mir

gefiel mir, ich gestehe es. doch scheinen mir sieben wochen genug.

ich ging ohne bedauern, oder mit geringem bedauern. dies schreibend

hatte ich schon mühe, mich zu erinnern. wenn ich mich frage

wie viele lügen zu sagen ich bereit wäre, diesen besitz zu halten

weiß ich, es sind nicht viele. Also, hoffe ich

war es nicht schlecht, dieses besitztum zu haben. es war

nicht wenig, aber

es gibt mehr.

zitat ende

natürlich habe ich gleich nach diesem haus gesucht und menschen in der nachbarschaft gefragt, wo denn das haus sei, in dem bertold brecht gelebt hat. selbst die engsten nachbarn wußten das nicht zu sagen. auch dieses mal war das wieder so – es ergaben sich aber freundliche gespräche daraus – als feldforscher konnte ich aus dem echten leben schöpfen. inzwischen weiß ich genau, welches haus das ist und habe sogar mit einer frau gesprochen, die die menschen kennt, die darin leben.

12.05.2019 - 00:35