girls run the world

fünf mädels & ich – das war heute die konfiguration – camilla war noch nie am omnibus, hatte aber mit deva die perfekte lehrmeistin. sie sind mit der straßenbahn nach babelsberg gefahren und ich habe sie den ganzen tag nicht gesehen. simone & lilith sind im fußläufigen umfeld ausgeschwärmt und dorothee hat mich am omnibus unterstützt – ein lokaler tv sender und eine zeitung waren da. lauter logistische & technische sachen haben mich vormittags beschäftigt, aber beim sammeln vor dem omnibus habe ich mich längst nicht ausgelastet gefühlt. am abend hatten wir zwar über 300 unterschriften beisammen, aber in luckenwalde hatten wir am zweiten tag zu viert 388 unterschriften. die landeshauptstadt sollte sich schämen.

es war sehr heiß und am nachmittag gab es ein unentschlossenes gewitter, das ein wenig kühle brachte.

ich schaute den ganzen tag in die flaniermeile der ddr – fußgängerzone seit den siebzigern. eines der vielen architektonischen ensembles, die es durch die vermaledeiten preussen in der stadt zu studieren gälte, wenn ich dazu käme – vor lauter gute laune sammeln. das ist eine haltung, die mich zeitlich voll in anspruch nimmt.

30.07.2019 - 00:49