die saxen

werden mir immer lieber: bei einer kundgebung am schiefen turm von bautzen habe ich erfahren, daß eine deutliche mehrheit noch nicht genmanipuliert ist …

sie können der vergewaltigung ihrer kinder nicht tatenlos zusehen. vielleicht liegt das ja daran, daß sie zu ddr-zeiten kein westfernsehen empfangen konnten – sie wurden deshalb verspottet wie die ostfriesen im westen. saxen war „das tal der ahnungslosen“. ich benenne das jetzt um in „das tal der unverdorbenen“.

kein wunder, daß sie zunächst mal auf die hinterhältige propaganda der afd hereingefallen sind.

ich wünsch ihnen glück und hoffe, daß etwas von ihrem standhaften wesen nach westen rüberschwappt.

14.09.2021 - 00:59